>  Home -> Stadtpolitik -> News-Überblick ->

Waldbrandgefahr

 © pixelmaxl - Fotolia.com













Bild: © pixelmaxl - Fotolia.com

Aktuelle Waldbrandsituation
 
Das Hessische Umweltministerium warnt angesichts der sommerlichen Temperaturen, die von vielen Menschen in der Urlaubszeit für Freizeitaktivitäten im Wald genutzt wird, erneut vor einer zunehmenden Brandgefahr in den hessischen Wäldern. Durch die weitere Trockenheit und den bevorstehenden Temperaturen in dieser Woche besteht flächendeckend mittlere bis, lokal insbesondere in Südhessen, hohe Waldbrandgefahr.
 
Das Ministerium bittet daher alle Waldbesucherinnen und Waldbesucher um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit. Außerhalb der ausgewiesenen Grillstellen darf kein Feuer entfacht werden. Auf den Grillplätzen sollte darauf geachtet werden, dass kein Funkenflug entsteht und dass das Feuer beim Verlassen des Grillplatzes richtig gelöscht wird. Für die im Einzelfall erforderliche Schließung von Grillstellen in besonders brandgefährdeten Waldgebieten bzw. Waldrandbereichen wird bereits jetzt um Verständnis gebeten.
 
Rauchen ist im Wald grundsätzlich nicht gestattet. Waldbrandgefahr geht ebenfalls von liegen gelassenen Flaschen und Glasscherben, aber insbesondere auch entlang von Straßen durch achtlos aus dem Fenster geworfene Zigarettenkippen, aus. Alle Bürgerinnen und Bürger werden zudem gebeten, die Zufahrtswege in die Wälder nicht mit Fahrzeugen zu blockieren. Pkws dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden. Die Fahrzeuge sollten nicht über trockenem Bodenbewuchs stehen.
 
Neben den besonderen Vorkehrungen innerhalb von Waldflächen sind die Kommunen im Wetteraukreis angehalten Nutzfeuer zum Verbrennen von Garten- und Baumschnitt vorübergehend nicht zu genehmigen.
 
Magistrat der Stadt Reichelsheim
 
 

 

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...