>  Home -> Dorferneuerung -> Öffentliche Projekte ->

Blofelder Dorftreff


Beim Projekt "Blofelder Dorftreff" wurde im Vorfeld eine Machbarkeitsstudie bestehend aus Nutzungskonzept, Vorplanungen und Wirtschaftlichkeitsberechnung erstellt. Mit der Erstellung der Machbarkeitsstudie wurde das Büro SP Plus aus Bad Nauheim beauftragt.
Die Standortfrage wurde mittels der Studie sowie der Befragung der Dorfbewohner eindeutig geklärt – der Standort des Dorftreffs wird an dem Dorfweiher „Weed“ sein.
Der Dorftreff kann als ein gemütlicher Treffpunkt für alle Generationen dienen und zu einer Art „öffentlichem Wohnzimmer“ werden. Der Dorftreff kann Raum bieten für die dörfliche Kommunikation. Er kann zu einem Ort werden, wo Bildung und Erziehung gelebt werden und wo soziale Netzwerke, insbesondere der Jugend-, Senioren- und Nachbarschaftshilfe ausgebaut werden können. Ziel ist ein barrierefreier und unproblematischer Zugang zu einer öffentlichen Einrichtung, die unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten erlaubt.
 
Angedacht in den ersten Skizzen des Planers ist ein Holzrahmenbau auf Betonplatte, mit einem Flachdach, einer EnEV gedämmten Fassade und einer horizontalen Holzschalung. Als Energielieferer werden Holz-Pellets favorisiert. Der multifunktional nutzbare Raum soll ca. 72m² umfassen; hinzukommen sanitäre Anlagen sowie Lager- und Technikräume. Die Terrasse, die ca. 58m² umfasst, soll getragen werden von Holzbohlen auf Stahlstützen.
Der Bau des Dorftreffs soll mit der Sanierung des Dorfweihers verbunden werden.
Die Weed, das Wahrzeichen der Blofelder, befindet sich derzeit in einem sehr sanierungsbedürftigen Zustand. Das Becken ist undicht. Das in wenigen Mengen zufließende Wasser versickert. Der Wasserstand ist dementsprechend niedrig. Die Dorfeinfahrt ist somit aus Richtung Ranstadt kommend für Besucher wenig ansprechend. Die Weed lädt derzeit nicht zum Verweilen vor Ort ein – dies könnte sich durch das integrierte Projekt ändern. Geplant ist die Eingliederung der Weed in das bestehende Konzept des angrenzenden Lindenplatzes und die Sanierung des Wasserbeckens. Somit soll erreicht werden, dass sich Wasserstand und -qualität verbessern und das gesamte Umfeld aufgewertet wird. Ein angrenzender Dorftreff mit Bänken und Ruhemöglichkeiten drinnen sowie im Freien könnte Gäste und Dorfbewohner zum Verweilen einladen.
 
Durch die Realisierung dieser beiden Projekte soll die Wohn- und Lebensqualität für die Dorfbewohner sowie die Attraktivität für Besucher steigen.
Im November 2014 gründete sich der Trägerverein „Blofelder Dorftreff“. Der gegründete Verein engagiert sich für die Einrichtung, Unterstützung und Förderung des “Blofelder Dorftreffs“ und möchte zur nachhaltigen Verbesserung der Lebensqualität in Blofeld beitragen. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke und setzt sich für die Förderung der Jugend- und Altenhilfe, von Kunst und Kultur sowie von Bildung und bürgerschaftlichem Engagement ein.
 

 

 

Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...